Tipps zur Pflege

Edelstahl ist ein nahezu unverwüstlicher Werkstoff, welcher bei richtiger Handhabung eine nahezu ewig gleichbleibende Optik bietet.
Bei mangelnder Reinigung, Überchlorierung oder Fremdpartikeln kann es zu Korrosion kommen. Die ersten Flecken müssen rasch entfernt werden, um größere Korrosionsstellen zu vermeiden. Dies kann auf mehrere Arten durchgeführt werden:

Mechanisch:
Bei kleineren Korrosionsflecken kann ein feines Schleifpapier (Scotch Brite oder ein Haushaltsschwämmchen) zur Anwendung kommen. Hierbei ist darauf zu achten, in Schliffrichtung des Materials zu arbeiten, um keine Schleifspuren einzubringen, welche nach der Anwendung sichtbar sind. Bei blanken, nicht geschliffenen Oberflächen sollte diese

Chemisch:
Bei der chemischen Korrosionsflecken-Entfernung gibt es verschiedenste aggressive Mittel. Generell gilt, dass die Reiniger eine Einwirkzeit benötigen. Eine vollständige Auftrocknung darf nicht erfolgen, dies wäre kontraproduktiv und würde zu Flecken führen. Achten Sie auf die Hersteller-Hinweise bezüglich Einwirkzeit, ev. Schutzausrüstung und umweltgerechte Entsorgung der Reste.

Salpetersäure:
Sollten Sie mit den Edelstahlreinigern kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen, können Sie Salpetersäure (empfohlenes Mischverhältnis 1:3) zur Anwendung bringen. Diese Säure ist meist in Apotheken oder bei den Edelstahlpool-Herstellern zu bekommen. Achtung: Es ist speziell auf den Umgang mit der Säure zu achten! Eine anschließende Passivierung wird empfohlen, um die Oberflächenschicht des Edelstahls schneller reaktivieren zu können. Hierzu gibt es entsprechende Passivierungsmittel bei den Herstellern.

Beize:
Sollten Edelstahlreiniger und/oder Salpetersäure für die Reinigung nicht ausreichend sein, kann die Reinigung mit Beizchemie erfolgen. Hierbei gibt es verschiedene Stärkegrade, allerdings darf nicht jede Beizchemie im privaten Haushalt verwendet werden. Für stärkere Beizmittel ist eine Giftbezugslizenz erforderlich. Bei leichteren Beizmitteln, welche auch über die Edelstahl-Herstellerfirmen bezogen werden können, ist nach dem Auftragen und entsprechender Einwirkzeit auf die vollständige Entfernung der Beize zu achten.

Edelstahl(flächen)reiniger:
Diese sind meist im Handel erhältlich und helfen im Allgemeinen bei leichten Braunverfärbungen. Auch Kalkablagerungen oder Fettrückstände sind hiermit relativ leicht zu entfernen.

Elektrochemische Entfernung:
Für die elektrochemische Reinigung benötigen Sie ein entsprechendes Equipment. In Kombination mit chemischen Mitteln wird der Fleck durch den Strom an der Oberfläche abrasiv abgetragen.

Menü